Eine Reise nach Newport mit dem Wohnmobil


Newport ist ein faszinierender Ort für einen Besuch und ideal für diejenigen die an Geschichte interessiert sind – viele der Kolonialbauten haben überlebt – wie zum Beispiel die älteste Synagoge und das Quäker Versammlungshaus aus dem Jahre 1699.

Die Stadt ist auch ein beliebtes Sommerziel und angesehene amerikanische Familien wie die Vanderbilts und Astors haben die Sommer in Ihren Villen hier verbracht und auch die Präsidenten Kennedy und Eisenhower verweilten während Ihres Urlaubs in Newport.

Einer der Hauptstrände in Newport ist der Easton's Beach. Dort finden im Sommer eintrittsfreie Konzerte statt, ausgestattet mit Strandstühlen, Surfbrettern, einem Spielplatz für die Kinder, Duschen und vielen anderen Einrichtungen

Newport Cliff Walk ist ein populärer Wanderweg und es dauert 2.5 – 3 Stunden um den ganzen Weg zu erkunden. Auf diesem Wanderweg hat man eine wunderschönen Ausblick auf die Küste und man kann einen flüchtigen Blick auf die Newport Villen erhaschen.

Für Geschichte Interessierte ist das Museum of Newport History ein Muss und diejenigen die sich beim Einkaufen die Zeit vertreiben möchten, sollten die Cobblestone Shopping Wharves besuchen.

Es ist einfach einen Abstellplatz für Wohnmobile in Newport zu finden. Hier ist eine Liste der Wohnmobilparks in und um die Stadt herum. Es ist eine Mautgebühr von $4 beim überqueren der Newport Brücke zu bezahlen. Newport ist eine Insel und durch 3 Brücken mit dem Festland verbunden.

Besuchen Sie Newport auf Ihrer nächsten Wohnmobilreise. Holen Sie Ihr Fahrzeug in Boston ab und beginnen Sie Ihre Reise in das eineinhalb Stunden entfernte Newport.

Eine Wohnmobilreise nach Mystic Connecticut



Mystic ist eine kleine Stadt mit ungefähr 4000 Einwohnern und liegt in New London County, Connecticut. Es ist die führende Hafenstadt in der Gegend und das zu Hause von Amerikas führendem Schifffahrtsmuseum.

Das 'Mystic Seaport', das Museum von Amerika und des Ozeans ist ein berühmte Sehenswürdigkeit und sollte unbedingt besucht werden. Hier findet man Informationen zur Geschichte der Schifffahrt und es gibt eine nachgebildete Stadt aus dem 19 Jahrhundert.

Außerdem kann man das 'Olde Mistick Village' besuchen, ein malerisches Dorf mit Läden, Restaurants und einem Besucherzentrum.


Ein weiteres Highlight sind die Casinos in der Umgebung – oder Sie besuchen Foxwoods und Mohegan Sun Center, diese bieten Musical und Bühnenshows an oder Sie essen in einem der vornehmen Restaurants.

Für diejenigen, die mit einem Wohnmobil unterwegs sind, ist der Strawberry Park Campground der perfekte Ort, um die Casinos und den Hafen zu erreichen.

Holen Sie Ihr Fahrzeug von Boston ab und planen Sie eine zweistündige Autofahrt nach Mystic, um diesen bezaubernden Ort zu erforschen.

Der beste Weg den Olympic National Park in Washington zu sehen? Wie wärs mit einer Wohnmobilreise?



Der Olympic National Park in Washington ist ein unglaubliches Naturwunder und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Außerdem ist es der idelae Ort für Kinder und Teenager und für Twilight Fans. Die Twilight Filme spielen sich in diesem Gebiet und Umgebung ab. Der Park wurde 1938 gegründet und bietet eine umfangreiche Flora und Fauna wie zum Beispiel die gigantischen Sitkafichten und die emporragenden Douglastannen. Diese gedeihen im Regenwald Klima und in den Hoh und Queets Regenwald Tälern.



Der Park ist flächenmaßig groß und umgeben von Wasser an drei Seiten. Der südliche Teil ist unbebaute Fläche und es ist schwierig diesen Teil zu erkunden, außer Sie reisen in einem Fahrzeug. Außerdem gibt es keinen Nahverkehr nach Olympic und kein Shuttle innerhalb des Parks. Anstatt den Park in einem beengten Fahrzeug zu befahren, wie wäre eine Reise in einem bequemen Wohnmobil in Washington?. Hier sind einige schöne Wohnmobilstrecken und Sehenswürdigkeiten im Olympic Park, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten:

  • Olympic- Halbinsel Loopstrecke - eine 454 Meilen lange Strecke – ideal um die Naturwunder des Parks zu sehen
  • Hurrican Ridge - eine 17 Meilen lange Strecke, die durch schneebedeckte Berge und dichte Wälder führt
  • Hoh Regenwald – einer der größten, gemäßigten Regenwalder in den US, mit majestätischen Bäumen und üppiger Vegetation
  • Ruby Beach – dieser traumhafte Strand ist einer der atemberaubensten im Staat und befindet sich 35 Meilen südlich von Forks. Der Strand kann vom Highway 101 erreicht werden und die Sonnenuntergänge an einem sonnenklaren Tag sind spektakulär.
  • Rialto Beach – man kann den Strand genießen oder eine Spaziergang zu dem Hole-in-the-Wall, der große Felsbogen wurde durch die Brandung geformt und ist bei Flut nicht erreichbar.
  • Hoh Fluss - dieser wird von den Gletschern des Mount Olympus, der höchste Punkt im Park, gespeist
  • Hood Canal – der längste Fjord in den Vereingten Staaten und eine der schönsten zu befahrenden Strecken
  • Hot Springs (Thernalquellen) – besuchen Sie die Olympic und Sol Duc Becken
  • Crescent Lake – ein unberührter, 10 Acre großer Naturteich
  • Wasserfälle – zwei wunderschöne Wasserfälle, die sich im Park befinden sind der Sol Duc Falls und die Marymere Falls
  • Quinault Regenwald – einer der vier Baumkronendache des Regenwaldes auf der westlichen Seite des Parkes
  • Unternehmen Sie eine Wohnmobilreise vom Olympic Besucherzentrum nach Rialto – eine 3 stündige Fahrt und man legt 80 Meilen zuruck.
  • Fahren Sie den Highway 101 entlang, der Hauptstraße der Olympic Halbinsel, und entdecken Sie den Strait of Juan de Fuca (einer Flussenge), in der Nähe der Stadte Sequim und Port Angeles. Dort befinden sich die meisten Fähren.




Der Park und der umliegende Bereiche bieten ein moderates Klima, die Sommermonate sind meist sonnig und in den Wintermonaten kann man mit Regen rechnen. Der Olympic Berg befindet sich im Westen und absorbt einige der Niederschläge vom Pazifik und einige Städte wie zum Beispiel Sequim erfahren weniger Regenfälle verglichen zu anderen Gebiete in der Gegend.

Der Eintritt für den Park beträgt $15 pro Fahrzeug. Der Black Ball Transport – Tranport mit der Fähre – kann Ihr Wohnmobil von British Columbia nach Port Angeles transportieren. Die Kosten für diesen Service betragen $44 pro Fahrzeug, $12 pro Erwachsene und $5.75 pro Kind.*

Der Fairholme Campingplatz liegt westlich vom Lake Crescent, die Elevation beträgt 580 Fuss und es gibt 88 Campingplätze und eine Wohnmobil Kanalisationsanlage - der Preis pro Nacht beträgt $12. *

Der Hoh Campingplatz im Hoh Regenwald, bietet 88 Campingplätze und eine Wohnmobil Kanalisationsanlage - man zahlt $12 pro Nacht. *



Endecken Sie die Schönheit des Olympic National Parks und die Regenwälder auf Ihrer nächsten Wohnmobilreise. Checken Sie Motorhomeroadtrip.com für mehr Informationen für eine Wohnmobilmiete. Dieser Trip kann zu einem unvergesslichen Erlebnis für Sie werden.

* Bitte checken Sie die Preise für die Campingplätze bevor Sie Ihre Reise planen, da sich diese ändern können. Die hier angeführten Preise, wurden zum Zeitpunkt der Recherche gefunden. Wir übernehmen keine Haftung für Änderungen.


Videos von Wohnmobilen in Brand

Hier sind einige Videos von YouTube von Wohnmobilen, die Feuer gefangen haben:







mehrere Videos finden Sie hier

Wenn Sie nach einem heißen Wohnmobilangebot suchen, klicken Sie auf Cheap RV Rental USA - www.cheap-rv-rental.com!

Blue Ridge Parkway Wohnmobiltrip

Der Herbst steht vor der Tür und es ist die beste Zeit um den Blue Ridge Parkway mit dem Wohnmobil zu bereisen. Er ist 755km (469 meilen) lang und einer der schönsten, zu befahrenden Strecken, die die Vereingten Staaten zu bieten hat. Dies ist die ideale Wohnmobilreise für Sie, wenn sie die Natur lieben und einfach alles hinter sich lassen möchten. Besuchen Sie Motorhome Roadtrip um Ihre Wohnmobilreise zum Blue Ridge Parkway zu planen.

Schauen Sie sich einige Bilder dieser bezaubernden Gegend an:







Suchen sie auf Google Image Search oder Flickr für mehrere Bilder dieser Gegend.

Lust auf einen Wohnmobiltrip? Besuchen Sie Motorhome Roadtrip und planen Sie ihre Reise.

Reiseziele in den USA

by Alan Stark Flickr Creative Commons



Die USA ist flächenmassig der viert größte Staat auf der Erde und der dritt größte durch Einwohnerzahl. Dadurch gibt es viele Dinge zu erkunden und es könnte Monate dauern, um alle Sehenswürdigkeiten zu sehen. Hier finden Sie einige Orte, an denen Sie Ihre Wohnmobilreise beginnen können oder Orte, die Sie auf Ihrer nächsten Reise einplannen möchten.

San Francisco

San Francisco ist einer der grössten Städte von California und bekannt für die Berge, Vielfalt und Architektur. Es gibt einige Dinge, die sie unbedingt tun sollten, wenn Sie in San Francisco sind wie zum Beispiel:

  • schauen Sie sich die Painted Ladies Häuser an
  • fahren Sie mit Ihrem Wohnmobil über die Golden Gate Bridge
  • erforschen Sie das Stadtzentrum und erkunden Sie die Vielfalt von San Fran

Bleiben Sie einige Tage länger, um alles zu erleben was San Fran zu bieten hat. Es gibt einige Campervanparks rund um das Stadtzentrum.

Los Angeles

Hollywood, Beverly Hills, Malibu, Disneyland – Los Angeles hat einiges zu bieten und ist ideal um auf Celebrity Jagd zu gehen oder einfach die Sonne zu geniessen. Auch hier gibt es einige Wohnmobilplätze, auf denen Sie sich niederlassen können. LA ist ein guter Ausgangspunkt, auch wenn es nicht an erster Stelle auf Ihrer Reiseroute steht. Von LA gelangen Sie zu den anderen südlichen Staaten oder Sie setzen Ihre Reise nach San Francisco, Sacramento oder das atemberaubende Napa Valley fort.

See the stars in L.A
by Wilson Loo Kok Wee Flickr Creative Commons

Napa, Wine Country
by *~Dawn~* Flickr Creative Commons



Las Vegas

Las Vegas, die Stadt der Versuchung...Neonlichter, Casinos, Wüste und Hotels. Auch wenn Sie sich nicht zum Glücksspiel hingezogen fühlen, Las Vegas sollte man sehen. Falls sie eine Reise nach Las Vegas planen, stellen Sie sicher dass sie am Abend ankommen, um die Lichter der Stadt zu sehen. Es ist ein guter Startpunkt um Ihre Reise nach Grand Canyon in Arizona, Nevada, Colorado, Utah und New Mexico fortzusetzen.

Anchorage

Anchorage ist ein guter Startpunkt, wenn Sie eine Reise nach Alaska planen. Ideal für Naturliebhaber! Von Anchorage können Sie Ihre Reise nach Juneau und Ketchikan fortsetzen und die Gletscher und Fjords bewundern. Die Winter in Alaska sind normalerweise kalt und die Tage kurz, im Sommer ist das Wetter mild und angenehm warm. Andere Dinge, die Sie unbedingt tun sollten, wenn Sie in der Gegend sind sind: Wandern, Radfahren und Flora und Fauna erforschen.

Denver

Denver ist sehr zentral und Sie können Ihr Fahrzeug hier abholen und Ihre Reise zu der Küste starten. Die Stadt ist nur 19 km von den Rocky Mountains entfernt und die Stadt selbst hat einiges zu bieten.

Rocky Mountains
by Roger Wollstadt Flickr Creative Commons


New York

Die Stadt, die niemals schläft! Hier gibt es nur einige Wohnmobilparks, wie zum Beispiel Liberty Harbor. Sie können Ihr Wohnmobil außerhalb des Stadtzentrums in einem Wohnmobilpark abstellen und mit den öffentlichen Verkehrmitteln die Stadt erkunden. Nachdem Sie die Stadt gesehen haben, setzen Sie Ihre Reise nördlich oder südlich zur atlantischen Küste fort.

Salt Lake City

Salt Lake City liegt zwischen Great Salt Lake und Utah Lake. Freiluftaktivitäten sind sehr popular in der Gegend – schwimmen Sie ihm Great Salt Lake! Die nordwestlichen Staaten sind von Salt Lake City sehr gut zu erreichen.

The Great Salt Lake
by David Herrera Flickr Creative Commons


Orlando

Sind Sie ein Sonnenanbeter? Dann ist Florida Ihr Reiseziel. Es gibt viele Freizeitparks und und Resorts in der Gegend, wie zum Beispiel Disney World. Außerdem gibt es genügend Wohnmobilparks um Florida. Aber nehmen Sie sich in Acht vor den Alligatoren!

Seattle

Seattle ist umgeben von Wasser, Lake Washington auf einer Seite und Puget sound auf der anderen. Es gibt einige Parks und Museen, die Sie auf Ihrer Reise besuchen können und vergessen Sie nicht die Fisch- und Meeresfrüchte zu probieren.

Boston

Boston überblickt Massachusetts Bay und wird als inoffizielle Hauptstadt von New England angesehen. Es ist eines der ältesten Städte der US und hat viel an Geschichte anzubieten. Es gibt einige historische Gebäude und im Stadtzentrum ist alles sehr gut zu Fuss zu erreichen. Boston ist ein guter Startpunkt um Ihre Reise fortzusetzen und mehr von New England zu sehen.

Boston
by James Flickr Creative Commons



Um den englischen Artikel zu lesen, klicken Sie hier.

Ein Campervan Trip durch Colorado

Der südliche zentrale Teil von Colorado ist einer der schönsten Regionen. Es gibt viele Seen, Berge und Täler in dieser Region und diese sind am besten mit dem Reisemobil zu erkunden.

Die folgende zweitägige Reiseroute ist ideal um die besten Orte in diesem Gebiet zu sehen und gibt Ihnen die Zeit alle Eindrucke aufzunehmen.

Starten Sie Ihre Reise bei Colorado Springs. Dies ist eine Stadt von natürlicher Schönheit und bekannt für den Ursprung der Cowboys. Besuchen Sie das Pioneer Museum im Statdgebiet und hören Sie die Geschichte von den ersten europäischen Siedlern in Colorado. Besuchen Sie die 'Garden of the Gods' , wo Sie turmhohe natürliche Sandstein Formationen sehen können. Diese sind von einem Stadtpark umgeben.

Garden of the Gods
by John Fowler Flickr Creative Commons



Danach führt Sie Ihre Reise durch die charmante Stadt von Green Mountain Falls zu dem Reservoir von 11 Mile State Park. Dieses Gebiet ist ideal zum Fischen, Wandern, Segeln und Schwimmen. Danach fahren Sie mit Ihrem Reisemobil durch eine einmalige Landschaft und abseits vom Touristenrummel zu der Co Road 185. Dort finden Sie den atemberaubenden, mit Bergspitzen über 4267.2 meter hohen San Isabel National Forest. Übernachten Sie in einem der vielen Campingplätze in der Gegend und genießen Sie die Schönheit, die Ihnen Colorado zu bieten hat.

San Isabel National Forest
by paulshaffner Flickr Creative Commons


Der nächste Reisestop ist die Stadt Salida, wo Sie eine Mittagspause einlegen und die Ausicht auf den Arkansas River genießen koennen. Nachdem Sie Salida und einige andere kleine Städte am Weg hintersich gelassen haben, gelangen Sie zu den höchsten Sanddünen Nordamerikas im Great Sand Dunes National Park. Dieser Park hat nicht nur Sanddünen als Attraktion, die Besucher haben die Möglichkeit mit Ihrem Reisemobil im Pinyon Flats Campground zu übernachten und die umliegenden Seen und Kieferwälder zu geniessen.

Great Sand Dunes National Park
by Larry Lamsa Flickr Creative Commons



Klicken Sie hier, um den Artikel in Englisch zu lesen.