Der Creole Nature Trail in Louisiana

Auf dieser Route kommt man bei Sumpfstellen, Marschland und Strände im Louisana Outback vorbei, entlang des Gulf of Mexico. Dies ist eine 290 km lange Route, die von der I-10 erreichbar ist und vom U.S. Department of Transportation als All-American Road ernannt wurde. Auf dem Trip kommt man bei 3 Wildlife Refuges und einem Vogelschutzgebiet vorbei. Dieses Gebiet ist eines der besten Plätze für Vogelbeobachtungen in den USA. Mehr als 300 Arten gibt es im Gebiet, inklusive Sumpfschwalben, Königsvogel, Eisvogel, Gelbschnabelkuckuck und mehr. Eine beliebte Aktivität während der sonnigen Tage ist die Beobachtung von Alligatoren.

Alligator



Hier ist eine Liste der Refugees and Sanctuary:


Hier sind Videos vom Creole Nature Trail, die die verschieden Tierarten im Gebiet zeigen:





 Hier sind einige Campingplätze, die auf der Route liegen:
Mehr Infos zu RV Parks gibt es hier.

Informationen stammen von Wikipedia und hier .

Weiter Informationen zum Creole Nature Trail findet man hier.

Die Salmon River Scenic Route in Idaho - Montana

Die Route folgt zentral Idaho's längsten Fluß, den Salmon, nördlich von seinem Ausgangspunkt in den Sawtooth Mountains, schlängelt er sich durch die Canyon und Schluchten zu der Grenze von Idaho und Montana und dort schwenkt der Fluß in Richtung Westen.

Salmon River in Sawtooth

Ausgangspunkt ist die kleine Stadt Stanley. Von dort fährt man nordöstlich auf dem Idaho 75 und folgt den Salmon River, der in die Schluchten hinunterfließt. Der Fluß sinkt 2.9m/km und fließt die Sawtooth Mountains hinunter. Man folgt dem Fluß östlich und läßt Indian Riffles (dieser Platz überblickt einen früheren Laichplatz für Lachs) hinter sich und weiter durch die kleinen Canyons, die weiter und trockener werden, je weiter man hinunter fährt. Nachdem man die alte Bergarbeitersiedlung Clayton durchfahren hat, geht der Fluß weiter in Richtung Nordwesten durch das Tal, das von Wüstenhügel umgeben ist.  Danach erreicht man die Kreuzung bei U.S. 93 und fährt bei Felsen, die von den Ureinwohner Nordamerikas mit ihren  Büffelherden begangen worden sind, vorbei.

Hier ist ein Video vom Salmon River Scenic Byway in Idaho:




Man fährt weiter nördlich auf der U.S. 93 und läßt die Stadt Callis hinter sich. Bald überquert man den Pashimeroi River und fährt an der nördlichen Flanke der Lemhi Range vorbei. Man erreicht die Stadt Salmon und setzt die Reise weiter nördlich fort, wo der River in den Salmon River Canyon führt. Dies ist einer der tiefsten Schluchten auf dem Kontintent. Die Salmon River Scenic Route endet an der Grenze von Idaho - Montana, aber die die Straße geht auf der U.S. 93 weiter, durch einen dichten Wald zum Lost Trail Pass (2,138m). Dieser wurde nach den Erforschern, Lewis und Clark in 1805, benannt. Danach fährt man weiter in das Bitterroot Valley und man erreicht Darby. Dort sieht man die hohen Gipfel der Bitterroots auf der linken Seite und die Sapphire Mountains auf der rechten Seite.

Hier sind gut ausgestattete Campinglätze entlang der Route:


Hier einige Daten zum Trip:

Startpunkt: Stanley, Idaho
Ziel: Darby, Montana
Straßen: Iadho 75, U.S. 93
Distanz: 322km
Fahrtzeit: 4.5 Stunden
Wann man den Trip planen sollte: Frühling bis Herbst


Informationen stammen von :

Drives of a Lifetime - National Geographic

www.idahobyways.gov

Mehr Information zu der Route findet man hier und hier.


Joshua Tree Journey, Kalifornien

Joshua Tree National Park befindet sich im südöstlichen Kalifornien und wurde 1994 zu einem U.S. National Park deklariert. Der Park wurde nach den Joshua Baumen benannt, die im Park wachsen. Das Gebiet deckt eine Fläche von 3,199.59 km2 ab und befindet sich an der Grenze von San Bernardino County/Riverside County. Joshua Tree National Park hat 2 Wüsten: higher Mojave Desert und lower Colorado Desert.

Man fährt durch 323,749 ha kalifornische Wüstenlandschaft, entlang des Joshua Tree National Park's Park Boulevard. Die beiden Straßen I-10 und Calif. 62. Midway verbinden sich und Queen Valley ist der perfekte Ort um eine Pause einzulegen und die Landschaft zu geniessen. Eine Alternative wäre es auf der Geology Tour Road (29km) zu fahren, eine unbefestigte Straße, die an natürlichen Steinformationen vorbeiführt.

Joshua Tree National Park

Dinge, die man im Park unbedingt tun sollte:
  • man hat 4 Stunden oder weniger Zeit im Park zu verweilen: beim Besucherzentrum vorbeischauen und sich die Karten mit den verschiedenen Wanderwegen - es gibt insgesamt 12 - abholen
  • man hat einen ganzen Tag Zeit im Park zu bleiben: man kann einen oder mehrere Wanderwege einplanen. 
  • hat man mehrere Tage Zeit, kann man das Wohnmobil auf einem der 9 Campingplätze abstellen

Hier sind einige Eindrücke vom Park:



Joshua Tree Journey from Sunchaser Pictures on Vimeo.



Joshua Tree Journey: Part 2 from Sunchaser Pictures on Vimeo.



JOSHUA TREE JOURNEY 3: STORM from Sunchaser Pictures on Vimeo.


Sehenswerte Plätze im Joshua Tree National Park

  • Black Rock Canyon - befindet sich im nordwestlich Teil des Parks. Die Strasse zum Black Rock Canyon endet beim Campingplatz und es gibt zahlreiche Wanderwege hinter dem Campingplatz
  • Cottonwood Spring - eines der bestgehütete Geheimnisse im Park und nur 7 Meilen vom südlichen Eingang vom Park. Die Quelle enstand durch Erdbebentätigkeit und wurde Jahrzehnte von den Cahuilla Indians benutzt
  • Covington Flats - die unbefestigten Straßen in Covington Flats führen zu den höchsten Joshua Baumen, Wacholder- und Pinyon-Kieferbaumen im Park
  • Indian Cove - befindet sich 13 Meilen östlich vom Joshua Tree Village und 10 Meilen westlich von Twentynine Palms auf der nördlichen Seite der Wonderland of Rocks. Es gibt einen Campingplatz und Wanderwege in der Gegend.
  • Keys View - dieses populäre Ausflugsziel sitzt auf dem Gipfel der Little San Bernardino Mountains und bietet einen herrlichen Ausblick auf das Coachella Valley und ist die 20 minutige Autofahrt vom Park Boulevard und hinunter Keys View Road definitv wert.
  • Skull Rock - Regentropfen haben sich in den kleinen Ritzen angesammelt und haben begonnen den Granit auszuhöhlen. Um so mehr Felsen ausgehölt wurde umso mehr Wasser hat sich angesammelt und mit Zeit der Granit nahm die Form eines Totenkopf an. 
Informationen stammen von www.nps.gov/jotr und Wikipedia

Der Bigfoot Scenic Byway in Kalifornien

Die Reise beginnt in Willow Creek, auch bekannt als 'Portal zum Big Foot Land' und endet bei Happy Camp. Der Trip bietet eine unvergessliche Reise in einer der ungebärdigsten Teile in Kalifornien.

Der Big Foot Scenic Byway umfasst 89 Meilen und man reist durch öffentliches Land, inklusive einiger Wildnisgebiete, zwei nationale Erholungsgebiete und dem Redwood National Park.

Hier ist ein Video von einem der Festivals - Big Foot Jamboree:



Die kleinen Orte, die auf dem Weg liegen sind ideal um sich von der Autofahrt zu erholen und von der örtlichen Kultur zu erfahren. Das Sasquatch Festival, das während des Jahres stattfindet, ist zu empfehlen.

Hier ist ein Video vom Bigfoot Scenic Byway:



Der Hwy. 96 folgt den Klamath River für 100 Meilen (160km) und in dem Gebiet wurde 'Bigfoot' gesichtet. Die Yurok, Hupa und Karok Stämme verfolgen noch immer Ihren Traditionen und leben Ihren Lifestyle entlang von Klamath. Sie ernähren sich von Lachs und Forelle und fischen diese in naheliegenden Gewässern.


Klicken Sie hier für mehr Informationen zum Bigfoot Scenic Byway und zu den Orten.

Klicken Sie hier für ist eine Liste mit Unterkünften entlang der Route.




Mohawk Trail in Massachusetts

Der Mohawk Trail war ursprünglich eine  Handelsroute der amerikanischer Ureinwohner, die die atlantischen Stämme mit den Stämmen in Upstate New York und jenseits verband. Das Gebiet umfasst den Miller River, Deerfield River und überquert die Hoosac Range, dieses Gebiet ist das heutige nordwestliche Massachusetts.

Mohawk Trail in Charlemont, Massachusetts mit Todd Mountain im Hintergrund

Der Mohawk Trail (Rte. 2) wurde 1914 als die erste 'malerische' Autofahrtroute im Land benannt und man durchquert Massachusetts nordöstlich. Man kann beim Mohawk Trail State Forest und Deerfield River stehen bleiben um zu Wandern und für Wildwasser-Rafting. Der Mohawk Park in West Charlemont ist den heimischen Ureinwohner gewidmet und es gibt  indianische Handelsposten in Shelbourne.

French King Bridge

Der Trail führt von Orange, Massachusetts nach Williamstown, Massachusetts und ist 65 Meilen (105km) lang.

Plätze, die man auf der Route sehen sollte:


Hier sind einige RV Parks entland des Mohawk Trail :


Die Informationen stammen von Wikipedia und
www.mohawktrail.com




Eine Biertour in Oregon, Portland

Portland hat viele kleine Brauereien, mehr als andere US Städte. Hier ist eine kleine Tour an Brauerein und Pubs, die man besuchen kann: Sehenswert ist das Widmer Brothers Gasthaus und Raccoon Lodge and Brewpub. Danach gehts weiter zur Küste zum McMenamins Lighthouse Brepub. Danach wartet eine atemberaubende Fahrt südlich am Hwy. 101, dieser führt zum zur Rogue Brewery in Newport.


Hier ein Video vom Killer Pumpkin Fest, ein Teil des Brepublic's Killer Beer Week:




Andere Orte, an denen man das Bier testen kann oder Informationen dazu findet:
  • Bend Ale Trail - Bend ist eine kleine Stadt in den Bergen mit ungefähr 82,000 Einwohnern und mit weltklasse Brauerein und wird deshalb auch die "Beer Town USA" (die Bier Stadt in den USA) genannt.
  • Es gibt eine "Oregon Trail Brewery" Facebook page! Für Informationen rund ums Bier und aktuelle Veranstaltungen, einfach die Seite verfolgen und man wird auf dem Laufenden gehalten!
  • Rogue Ales - die Geschichte von drei Freunden, die eine Brauerei gründeten und eine Liste der verschiedenen Rogue Ales. Die perfekte Seite für alle Ales Liebhaber...ganz wichtig: die Veranstaltungen auf der Website verfolgen!

Hier ist ein Video von der Oregon Trail Brewery und wie Bier gebraut wird.




Hier ist eine Liste an RV Parks in Portland, Oregon, damit man das Wohnmobil sicher abstellen kann und den Rest des Tages geniessen kann oder klicken Sie hier um mit  einem Taxi sicher nach Hause zu kommen. Don't drink and drive!

Die Informationen stammen von folgenden Seiten:

Rogue
Bend Oregon
traveloregon.com

Und vom folgenden Buch :
National Geographic - Drives of a Lifetime



Wilderness Road Heritage Highway in Kentucky

Eine Reise von Middlesboro nach Berea. Die Fahrt beginnt durch Cumberland Gap, 800 Fuss (244m) und eine Öffnung bei den Pine Mountains. Dies ermöglicht eine Aussicht auf die Appalachen und man erhascht einen Blick auf die mit Pinien bedeckte Berge, Elche und beachtliche geologische Formationen.

Es sind insgesamt 151km (94 Meilen) zu befahren und Sommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um diesen Ort zu besuchen.

Blick auf Middlesboro von Pinnacle Overlook im Cumberland Gap National Historic Park


Der Wilderness Road Heritage Highway ist ein wichtige, historische Route und war während der Besiedlung des Westens und des Bürgerkrieges entscheidend. Das Cumberland Gap National Historic Park bewahrt diese Geschichte. Plätze, die man besuchen sollte oder auf der Route liegen:

  • Renfro Valley - berühmter  Country Music Ort
  • Berea - Kentucky's Kunst Zentrum
  • Daniel Boone National Forest - der Wald hat eine Vielfalt an verschiedenen Bäumen wie zum Beispiel Roteiche, Birken, Rotahorn, Hemlocktanne und viele mehr
  • Kentucky Ridge State Forest - kleiner, aber sehenswert und ist erreichbar wenn man den Pine Mountain State Resort Park besucht
Hier ist eine Karte mit der Route von Middlesboro nach Berea (die Fahrtzeit beträgt ungefähr 1 Stunde 35 Minuten):



View Larger Map

Hier ist eine Liste an RV Campingplätzen, die auf der Route oder in der Nähe liegen:

Renfro Valley KOA
Corbin/Laurel Lake KOA
Somerset KY RV Park
Lake Cumberland RV Park

www.byways.org , www.kentuckytourism.com

Informationen stammen von folgenden Seiten:
http://www.fhwa.dot.gov/byways/byways/2566
http://tlc.howstuffworks.com/family/scenic-drive-in-kentucky-wilderness-road-heritage-highway-ga.htm

Von Santa Monica zum Zuma Beach in Kalifornien

Diese Route fängt in Santa Monica an und endet beim Zuma Beach. Die Fahrt führt am Pacific Coast Highway in Kalifornien entlang und bietet landschaftlich eine Vielfalt an Bergen, Felsen, Strände und dramatische Meerespanoramas.

Santa Monica Beach

Für eine Pause eignen sich der Malibu Pier und der Surfrider Beach - ideal um sich am Strand zu entspannen. Wieder auf der Weg und man lässt Paradise Cove und Broad Beach hinter sich auf dem Weg zum Zuma Beach.  www.pacific-coast-highway-travel.com

Zuma Beach

Hier sind Videos von Paradise Cove und Broad Beach - zwei wunderschöne Strande in Malibu:




Hier ist eine Liste an RV Parks im Gebiet Malibu.

Hier ist eine Liste an RV Parks im Gebiet Santa Monica.


Hier ist eine Karte, die die beiden Orte zeigt - die Fahrtzeit beträgt ungefähr 43 Minuten:


View Larger Map
Die Informationen stammen von folgendem Buch:

National Geographic - Drives of a Lifetime

Ein Roadtrip durch den Chattahoochee-Oconee National Forest

Die Reise beginnt in Helen, einer früheren Sägemühlestadt, die sich in eine gekünstelte bayrische Alpengemeinde verwandelte. Man fährt nördlich auf dem GA 17/75 und folgt dem Chattahoochee River bis zum südlichen Ende von Chattahoochee National Forest. Bei Robertstown, machen Sie eine detour 5 km auf dem Ga. 356 zum Unicoi State Park und zu den atemberaubenden Anna Ruby Falls. Wieder auf der Straße und auf der Ga. 17/75, entlang des von Bäumen gesäumten Andrews Creek, wird der Weg steiler (bis zu 3,947m beim Unicoi Gap). Danach biegt man links auf den Ga. 180 , in Richtung Brasstown Bald, Georgia's höchster Berg mit 1,458 m.


Helen


Weiter auf der Ga. 180 und man gelangt auf einen Parkplatz. Von dort kann man zum Ziel wandern oder auf das Shuttle für die letzten 800 meter zum Gipfel (the bald) und dem Besucherzentrum warten. Zurück am Ga. 180 und man fährt durch die atemberaubende Blue Ridge Country in Georgia bevor man an ein mit Bergen eingesäumtes Tal gelangt. Dann nach links abbiegen beim Ga. 348 auf den Richard Russell Scenic Byway, dieser folgt dem Oberlauf des Nottely River. Die Straße steigt bis zu 1,061 meter. Man lässt Tesnatee Gap und Hogpen Gap hinter sich und fährt bis zum Blue Ridge Divide. Das steile, holprige Drainage auf der linken Seite ist Lordamercy Cove. Man hat eine wunderschöne Aussicht wenn man Piney Ridge hinunterfährt und man erreicht Dukes Creek Falls in 7 km. Dort hat man die Möglichkeit zu einer Aussichtsplattform zu wandern und die Aussicht zu geniessen. Nach der kurzen Pause biegt man nach links auf den verkehrsreichen Ga.75Alt und dieser führt zurück nach Helen.

Brasstown Bald - Aussichtsturm

Hier einige Infos zu dem Trip:

Startpunkt: Helen, Georgia - eine im Kreis führende Route
Straßen: Ga. 17/75, 356, 180, 348, Richard Russell Scenic Byway, 75Alt
Distanz: 66 km
Fahrtzeit: 1 Stunde
Wann soll man gehen: Frühling bis Herbst
To do: es gibt einen Picknickplatz bei Andrews Creek. Geeignetes Schuhwerk ist wichtig, wenn man plant zu wandern.
www.byways.org

Heißluftballons über Georgia - eine beliebte Touristenattraktion



Die Informationen stammen von folgendem Buch:

Drives of a Lifetime - National Geographic

Mit dem Wohnmobil zur 'Space Coast' - Cape Canaveral in Florida

Cape Canaveral ist ein Kap in Brevard County, Florida und in der Nähe der Atlantikküste des Staates. Von 1963 bis 1973 war das Kap unter dem Namen 'Cape Kennedy' bekannt. Es befindet sich östlich von Merritt Island und ist durch den Banana River getrennt.

Leuchtturm bei Cape Canaveral 

Das Gebiet ist auch bekannt als 'Space Coast' und ist der Standort der Cape Canaveral Air Force Station. Viele US Raumfahrzeuge sind von der Station und dem Kennedy Space Center auf Merritt Island abgehoben und die Worte "Cape Canaveral," "Canaveral", oder "the Cape" sind für viele Leute ein Begriff.

Der MUOS 2 Satellit wird von Cape Canaveral gestartet

Andere wichtige Sehenswürdigkeiten beim Kap sind der Cape Canaveral Leuchtturm und Port Canaveral, einer der belebtesten Anlagehafen für Schiffe in der Welt. Außerdem in dem Gebiet und einen Besuch wert sind die Mosquito Lagoon, der Indian River, Merritt Island National Wildlife Refuge und Canaveral National Seashore.

Unterwegs mit dem Wohnmobil und auf der Suche nach einem RV Park? Hier sind einige Vorschläge für Unterkünfte in der Nahe von Cape Canaveral:



Die Informationen stammen von Wikipedia. Für mehr Infos besuchen Sie die Cape Canaveral Website hier.

Eine kleine Tour zur Freiheitsstatue und zu Ellis Island

Ellis Island befindet sich in der Upper New York Bay in Jersey City, New Jersey östlich vom Liberty State Park und nördlich von Liberty Island. Ellis Island war ein Zugangsportal für Millionen an Einwanderern in die Vereinigten Staaten und diente als Prüfplatz für Einwanderer in den Jahren 1892 bis 1954. Das Land wurde zwischen 1892 und 1934 vergrößert und die Insel wurde die Heimat des Statue of Liberty National Monument in 1965 und des Immigrationmuseum  in 1990. Lange wurde die Insel als Teil von New York angesehen, aber 1998 beschloss der United States Supreme Court, daß die Insel zu New Jersey gehörte.

Statue of Liberty (Freiheitsstatue)


Die Insel kann von zwei Standpunkten aus mit der Fähre erreicht werden:
  • Battery Park, am südlichsten tip von Manhattan
  • Liberty State Park in Jersey City, New Jersey
Klicken Sie hier für Wegbeschreibungen, die zu den zwei oben genannten Orten führen.

Aufgrund der Verwüstungen von Hurricane Sandy sind viele Teile des historische Hauptgebäudes und das Museum geschlossen. Für mehr Info zu der Insel klicken Sie hier und Sie gelangen zur National Park Service Site.

Man kann das Wohnmobil in einem der RV Parks in der Stadt oder ausserhalb abstellen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Stadt erkunden. Hier ist eine Liste an RV Plätzen in NYC Gebiet und New Jersey.



Eine kleine Tour zur Freiheitsstatue und zu Ellis Island


Die Informationen stammen von Wikipedia und von der offiziellen Ellis Island Website und von der National Park Service Site.


Ein Roadtrip zu den Outer Banks in North Carolina

Die 'Outer Banks', auch bekannt unter dem Namen OBX ist eine 320km lange Kette an schmalen Düneninseln vor der Küste von North Carolina (und ein schmaler Teil von Virginia). Sie bedecken den Großteil der Küstenlinie von North Carolina und trennen den Currituck Sound, Albemarle Sound und Pamlico Sound vom Atlantik. Die Outer Banks sind eine beliebte Touristenattraktion und werden wegen dem gemäßigten Klima und der weiten Fläche des Strandes bevorzugt .

Hang Gliding im Jockey's Ridge State Park

Die Anfahrt mit dem Wohnmobil ist einfach. Die Outer Banks befinden sich 82 meilen nördlich vom Norfolk International Airport und 192 Meilen westlich vom Raleigh Durham International Airport. Für detailierte Angaben klicken Sie hier.


Es gibt einige Campingplätze/RV Parks für Wohnmobilreisende in der Gegend. Klicken Sie hier und Sie gelangen zu der offiziellen Outer Banks Website und den RV Parks.

Bodie Island Lighthouse, Outer Banks

Hier sind einige Plätze, die man auf der Reise an den 'Outer Banks' besuchen kann:

  • Currituck Beach Lighthouse - in Corolla. Der Leuchtturm hat einen Museumshop.
  • Wright Brothers National Memorial - das Denkmal erinnert an die Bruder Orville and Wilbur Wright. Sie unternahmen ihre ersten vier, mit Motor angetriebenen, Flüge.
  • Jockey's Ridge State Park - besonders beliebt bei den Kindern sind die Sanddünen im Park
  • Cape Hatteras National Seashore - der Park erstreckt sich von der Küste von Nags Head nach Ocracoke, 119 kilometer weiter südlich und es gibt einige Freiluftaktiviäten im Angebot wie zum Beispiel:
    • die Suche nach Muscheln am Coquina Beach
    • Fischen beim Albemarle Sound
    • die Landschaft im Sumpfgebiet fotografieren
    • auf den Dünen sitzen und die Seele baumeln lassen
    • oder nach Walen im Meer Ausschau halten
  • Bodie Island Lighthouse - der Leuchtturm befindet sich 10 kilometer südlich von Cape Hatteras National Seashore. Er ist 48 meter hoch und wurde das erste Mal in 1872 in Betrieb genommen.
  • Pea Island National Wildlife Refuge - im Besucherzentrum findet man Informationen zu den Wanderwegen in der Gegend. Hat man Glück kann man die verschiedenen Vögel, die in der Gegend residieren, beobachten.
  • Buxton - die Ferienstadt erblüht im Juni. Es gibt Shops, Restaurants, die nur darauf warten entdeckt zu werden.

Hier ist ein Video von den Outer Banks. Einige Eindrücke bevor man sich auf die Reise nach North Carolina macht...was mir besonders Spaß dort machen würde... definitiv das Drachensteigen !




Die Informationen stammen von Wikipedia, National Geographic und www.outerbanks.org

Ein Abstecher zum Rocky Top, Tennessee

Rocky Top ist ein Gebiet in den Great Smoky Mountains, entlang der Tennessee-North Carolina Grenze. Rocky Top ist ein Gipfel (nicht der höchste) im  Thunderhead Mountain, der die Cades Cove überschaut und  vom Appalachian Trail durchquert wird. Das Gebiet bietet populäre Wanderrouten und Mitte Juni kann man den Rhododendron blühen sehen.

Rocky Top befindet sich ungefähr 1.2 Meilen vom Bote Mountain/Appalachian Trail junction und man wandert 550 Fuss bergauf und erreicht eine Lichtung auf der westlichen Seite des Berges. Obwohl der Aufstieg einiges abverlangt, die Aussicht macht es definitiv wett.

Außerdem wurde dem 'Rocky Top' ein Song gewidmet und dieser gilt als einer der acht offiziellen Staatslieder von Tennessee. Der Song wurde 1967 von Felice und Boudleaux Bryant geschrieben und im selben Jahr von den Osborne Brothers aufgenommen.

Hier ein Video vom Song 'Rocky Top' gesungen von den Osborne Brothers



Rocky Top und der Appalachian Trail

Wie gelangt man mit dem Wohnmobil zum Rocky Top?

Die Route zum Rocky Top und zum Gipfel des Thunderhead Mountain beginnt beim Anthony Creek Trailhead in Cades Cove. Von der Townsend Straßenkreuzung fährt man 7.5 Meilen westlich auf der Laurel Creek Road und man erreicht Cades Cove. Danach biegt man nach links, in Richtung des Cades Cove Campingplatz, ab. Gleich danach biegt man nochmals nach links ab, in Richtung Picknickplatz. Der Anthony Creek Trailhead befindet sich am Ende des Picknickplatzes.

Will man einige Tage in der Umgebung oder in den Great Smoky Mountains verbringen, keine Sorge, es gibt einige Unterkünfte mit dem Wohnmobil. Es gibt über 30 RV Campingplätze im Park. Klicken Sie hier und Sie gelangen zu der Website.

Hier ist ein Video vom youtube user 'Outside'. Er nimmt uns mit auf seinem Hike zum Rocky Top. Er gibt uns einige interessante Infos während seiner Wanderung...Achtung Bären und bitte keine füttern!!




Die Informationen stammen von Wikipedia und hier.

Hier ist ein Link zu der offiziellen Great Smoky Mountains Website.





Die top 10 Attraktionen in Alabama

US Space & Rocket Center - US Space & Rocket Center - ein Museum das von der Regierung von Alabama geführt wird. Man kann Raketen, Space Camps und andere Gegenstände des US Space Program finden.

Noccalula Falls -befinden sich in Gadsden, Alabama und die Wasserfälle wurden nach der Prinzessin in der berühmten Geschichte 'Prinzessin Noccalula' benannt. In der Geschichte begeht das Mädchen Selbstmord, indem sie in die Wasserfälle springt. Die Wasserfälle befindet sich auch beim Noccalula Falls Park, wo man einen botanischen Garten besuchen kann.

Noccalula Falls

Cathedral Caverns State Park - in der Höhle findet man Big Rock Canyon, Mystery River und andere Formationen, die Mutter Natur erschaffen hat. Außerdem gibt es Plätze für ein  Picknick und es werden auch Zeltplätze zur Verfügung gestellt.

Birmingham Zoo - der Zoo wurde 1955 in Birmingham, Alabama eröffnet und es gibt mehr als 500,000 Besuchern jährlich. Es gibt 800 verschiedene Tierarten und der Zoo ist das Zuhause für viele vom Aussterben bedrohte Tierarten von sechs Kontinenten. Ein Ort, bei dem ich definitiv vorbeischauen werde.

Cheaha Mountain - der ideale Ort um zu klettern, wandern und Bergsteigen. Der Berg ist einer der höchsten Stellen in Alabama (mit 2400 Fuss). Beim Cheaha Mountain gibt einen Campingplatz, inklusive Hotels, Restaurants, Schwimmbecken und einen Picknickbereich, alles für das Wohl der Gäste.


Baby Giraffe beim Birmingham Zoo

USS Alabama Battleship Memorial Park- das Alabama Schlachtschiff wurde 1942, zum Andenken an den 2. Weltkrieg, erbaut. Das Alabama Schlachtschiff wurde auch Lucky A genannt, da während des 2 Weltkrieges keine Person am Schiff ums Leben kam und 22 FLugzeuge mit den Kanonen auf dem Schiff hinuntergeschossen wurden. Es gibt eine Tour, die alle Levels auf dem Schiff abdeckt und man sich außerdem die Flugzeuge, Kriegsschiffe und  U-Boot ansehen.


Gulf Shores - ganz egal welche Jahreszeit, die Gulf Shores in Alabama bieten genug Aktivitäten für einen wunderbaren Urlaub. Man kann den Coast Zoo, der das Zuhause für 290 Tiere ist, besuchen oder einen Ausflug zum Orange Beach Cruise planen. Zu den Aktivitäten dort zählen: im Meer fischen, Delfine beobachten, Strände besuchen, den Zoo besuchen, mit dem Boot fahren, Golf spielen oder wie wäre es mit shopping?

Russell Cave National Monument - ist eines der ältesten Plätze für vorgeschichtliche Kultur im Südosten. Die Höhle ist 210 Fuss lang und man muss mit einem langem Fussmarsch rechnen. Außerdem gibt es ein Besucherzentrum, wo die Artefakte der Höhle aufbewahrt werden.

Dauphin Island - südöstliche Küste

Dauphin Island - ist eine Stadt in Mobile County, Alabama. 2010 hatte die Insel 1,238 Einwohner und diese Zahl ist um 9.70% (seit 2000) kleiner geworden. Es gibt einige Plätze, die sehenswert sind plus Dauphin Island: Fort Gaines, Bird Sanctuary, Dauphin Island öffentlicher Strand, Bay Ferry, Sea Lab Estuaries, Shell Mound Park und der Dauphine Golf Club.

Bellingrath Gardens and Home - die Gärten sind ideal für einen Spaziergang, um die wunderschöne Landschaft zu genießen. Das 'Home' wurde 1935 erbaut und zählt zu den historichen Plätzen. Es gibt eine Vielzahl an Blumenarten wie zum Beispiel: Azaleen, Kamelien und andere blühende Pflanzen.


Die Informationen stammen von folgender Seite:
http://www.attractionsofamerica.com/attractions/alabama.html

Ein Besuch auf Jekyll Island

Jekyll Island ist eine Insel vor der Küste des Staates Georgia, in Glynn County. Es ist eine der Sea Islands und eine der Golden Isles von Georgia. Die Strände werden häufig von Urlaubern besucht und es werden Touren für das Landmark Historic District angeboten. Zu den Freizeitaktivitäten auf der Insel zählen:

  • Fahrrad fahren - es gibt einige Radwanderwege
  • am Strand und in den Sandbanken spazieren gehen
  • es gibt einen Wasserpark
  • im 'historic district' gibt es einige sehenswerte Gebäude - aus dem späten 19. und frähen 20. Jahrhundert
  • die Tier- und Pflanzenwelt auf der Insel: es gibt verschiedene Säugetiere, Reptilien und Vögel, die im Inland der Insel im Sumpfgebiet leben und sich dort fortpflanzen

Driftwood Beach,Jekyll Island

Auf der nördlichen Seite der Insel findet man folgende Plätze:

  • Clam Creek Picnic Area - eine der drei Picknickplätze auf der Insel
  • Horton House - ein Haus das im Jahre 1742 aus 'tabby', eine Mischung aus Sand, Kalk, Wasser, zerkleinerten Muscheln, gebaut wurde
  • Campingplatz - beim Eingang zum Clam Creek Picknickplatz und dann über die Straße, dort findet man den Campingplatz. Dieser bietet WC und Duschanlagen und die Möglichkeit Wäsche zu waschen

Horton House 

Auf der südlichen Seite der Insel findet man:
  • South Dunes Picknickplatz - beim Meer gelegen, WC Anlagen und Duschmöglichkeiten sind vorhanden
  • Glory Beach - der Strand kann durch eine lange Strandpromenade, die 1980 erbaut wurde, erreicht werden
  • St. Andrews Picknickplatz - hier kann man Vögel und Delfine beobachten

Hier sind einige Bilder von der atemberaubenden Jekyll Island:




Die Informationen stammen von Wikipedia.

Hier ist die offizielle Website von Jekyll Island.


Die top 10 der Nationalforste in den USA - 2 Teil

Hier ist der 2te teil der top 10 Nationalforste in den USA:

Superior National Forest - der Wald befindet sich im Arrowhead  Gebiet, im Staat Minnesota , zwischen der Grenze von Kanada und der USA. Der Wald bedeckt mehr als 16,000 km2  und 1,800 kmsind Wasser. Es gibt insgesamt 2000 Seen und Flusse und es gibt einige Campingplätze im Superior National Forest. Hier ist eine Liste der Seen und Flüsse, wo die Campingplätze zu finden sind:

Tofte Ranger District
  • Crescent Lake
  • Divide Lake
  • Little Isabella River
  • McDougal Lake
  • Ninemile Lake
  • Sawbill Lake
  • Temperance River


Kaibab National Forest - die perfekte Mischung aus Canyon, Wüste und Berge und der Wald befindet sich an der Grenze zum Grand Canyon. Der Platz ist ideal für Wanderer, mit dem Sycamore Canyon und dem 4 Meilen lange Kendrick Mountain Trail (mit Aussichten auf den Grand Canyon). Für alle Mountain bikers ist der nördliche Rand des Grand Canyon empfehlenswert.


Scholz Lake, Kaibab National Forest

White Mountain National Forest  -  befindet sich in Maine, New Hampshire und besteht aus 3 unterbrochenen Gebieten. Das Gebiet westlich von Franconia Notch besteht aus den Teilen die den Cannon Mountain, Kinsman Mountain und Mount Moosilauke umgeben. Das Hauptgebiet des White Mountain National Forest beinhaltet die Presidential Range und viele andere Gebirge wie die Franconia, Twin, Bond, Sandwich, Willey und die Carter-Moriah ranges. Außerdem gibt es 6 ernannte Wildnisgebiete, die im Wald
existieren und geschützt werden:
  • Presidential Range/Dry River Wilderness 
  • Great Gulf Wilderness 
  • Pemigewasset Wilderness 
  • Sandwich Range Wilderness 
  • Caribou/Speckled Mountain Wilderness 
  • Wild River Wilderness



Sandwich Range, White Mountain National Forest

Nantahala National Forest - befindet sich im Staat North Carolina und das Wort "Nantahala" ist ein Cherokee Wort und bedeutet 'Land der Mittagssonne' . Außerdem fliesst der Nantahala durch den National Forest. Der 2 Meilen lange Rundweg, der durch den Wald hindurchführt, ist ideal für Wanderer. Und der 6.6 Meilen lange Blue Valley Waterfalls trail, der bei Wasserfälle und Flüsschen vorbeifuhrt, ist ein Muss für jeden Mountain biker.


Cullasaja Falls, Nantahala National Forest

Black Hills National Forestbefindet sich in South Dakota und Wyoming und ist empfehlenswert für alle Outdoor Sportbegeisterte. Der National Forest hat einiges zu bieten: Canyons, Höhlen, Granitfelsen und vulkanisch, geologische Merkwürdigkeiten.Der Wald ist auch die Heimat des Felsen mit den Profilen der 4 Präsidenten, besser bekannt als Mount Rushmore.


Hier ist ein Video von den Black Hills:



Die Informationen stammen von folgenden Websites:



Die top 10 der Nationalforste in den USA - 1 Teil

Eine Reise mit dem Wohnmobil ist ideal um neue Plätze zu erkunden. Ohne Stress und Hektik kann man selbst bestimmen wie lange man an einem Ort verweilen möchte. Hier ist eine Liste der Top 10 Nationalparks in den USA.

Tongass National Forest - umfasst ungefähr 17 Millionen Acre und erstreckt sich 500 Meilen nordwärts entlang der pazifischen Küste, entlang der Grenze von Alaska-Kanada. Tongass National Forest bietet verschiedene Kulissen wie zum Beispiel Regenwald, vulkanartige Hochländer und Weiden. Er wird auch 'der Wald mit Inseln' genannt, da viele Bereich nur mit Boot oder Flugzeug zu erreichen sind. Mehr Informationen finden Sie hier.

Tongass National Forest


Chugach National Forest - ist ein 27,958 km2 großer Wald in Sud-Zentral Alaska. Er befindet sich in den Bergen, die Prince William Sound umgeben und in der östlichen Kenai Peninsula und im Flussdelta des Copper River. Beobachten Sie die Braunbären von Alaska, wie Sie Lachs, beim Pack Creek estuary auf Admiralty Island, fischen. Mehr Informationen zum Chugach National Forest finden Sie hier.

Lost Lake im Chugach National Forest 

Caribbean National Forest oder El Yunque National Forest- der einzige Regenwald im USA National Forest System. Das Gebiet beträgt 28,000 Acres bergiges Gelände auf der östlichen Seite von Puerto Rico, 45 minutes von  San Juan mit dem Auto entfernt. Der  El Toro/Tradewinds National Recreation Trail ist einer der Wanderwege, der die El Cacique ,ein Wildnisgebiet, durchquert und außerdem durch tabonuco, palo colorado, palm, und durch den Elfenwald führt. Mehr Informationen zum Caribbean National Forest finden Sie hier

Hier sind einige Bilder vom Caribbean National Forest:




Gifford Pinchot National Forest - Der Wald bietet mehr als 1,100 Meilen an Wanderwegen mit verschiedener Schwierigigkeitsgrade. Die Highlights sind der 2.5 Meilen lange Blue Lake Trail, der sich bei einer 250 Fuss langen Felswand aus Basalt vorbeischlängelt. Sehenswert ist auch Mount Adams, der zweit höchste Berg in Washington State.Weiters kann man die Ape Cave, eine Höhle mit der längesten Lavaröhre in den kontinentalen Vereinigten Staaten. Mehr Informationen zum Gifford Pinchot National Forest finden Sie hier

Takhlakh Lake mit Blick auf Mount Adams

Uncompahgre National Forest - liegt im Herzen des amerikanischen Alpenlands. Das Land besteht aus 14,000 Fuss hohen Gipfeln, schnell strömenden Flüsschen, Alpenseen, dichten Fichtenwaldern, felsigen Schluchten und vielen Schwarzbären. Ein bekannter Wanderweg ist der  Bear Creek National Recreation Trail. Mehr Informationen zum Uncompahgre National Forest finden Sie hier

Hier ist ein Video vom wunderschönen Uncompahgre National Forest:




Die Informationen stammen von :


Salton Sea - eine Vielfalt an Tierarten

Der Salton Sea ist ein seichter, Graben- und Salzsee und befindet sich beim San Andreas Fault, beim kalifornischen Imperial- und Coachella Valley. Der See wurde 1905 durch eine Flut, das Wasser des Colorado River floss in dieses Gebiet, gegründet.

Salton Sea

Die Vielfalt an Tierartenist eine der Attraktionen des Sees. Es gibt hunderte Vogelarten, die sich beim See niederlassen oder ihn nur besuchen. Das Feuchtgebiet bietet die ideale Voraussetzung für den Fischbestand. Dies sind einige Gründe warum Wissenschaftler diesen Teil Kaliforniens, die "Salton Sea', das 'kalifornische Kronjuwel' nennen, wenn es um die Artenvielfalt der Vögel geht.

Ein im Boden versunkenes Boot in der Marina an der Westkueste der Salton Sea, Kalifornien


Die Artenvielfalt in den Feuchtgebieten haben sich deutlich verringert und müssen deswegen geschützt werden. Das Habitat ist wichtig für das Uberleben vieler Vogelarten und darf deswegen nicht vernachlässigt werden.

Fischen und Vogelbeobachtungen sind nicht die einzigen Aktivitäten, die man in der Gegend geniessen kann. Folgende Aktiviäten sind auch empfehlenswert:
  • eine Bootsfahrt
  • Camping - es gibt 5 Campingplätze mit insgesamt 1,400 Campingplätzen, hunderte Picknickplätze, Wanderwege, Spielplätze und ein Besucherzentrum
  • ein Paradies für Fotografen
Obwohl der See Lebensraum für viele Vogelarten und andere Tierarten bietet, muss man sich mit dem negativen Konsequenzen eines solchen Lebensraums auch auseinandersetzen.

Hier ist ein Video von einem Flug von Cable Airport nach Salton Sea



Der Salzgehalt, der in Zukunft steigen kann, kann eine Gefahr für die Fischpopulation darstellen und umliegende Gebiete wurden schon in der Vergangenheit von Uberschwemmungen des Sees heimgesucht. Die Salton Sea Authority hat die Probleme schon erkannt und hat mit dem Wiederaufbauprozess begonnen. Es ist wichtig den Wasserlevel so stabil wie möglich zu halten, um Uberschwemmungen und die Austrocknung des Sees vorzubeugen. Nur so kann garantiert werden, das unsere zukünftige Generationen dieses wunderbare Stück an Erde auch noch geniessen können.

Die Informationen stammen von Wikipedia und  http://saltonsea.ca.gov/about/about.htm

Adirondack Mountains und Park

Die Adirondack Mountains befinden sich am Zipfel von Upstate New York und die Berge steigen in folgenden Gebieten auf : Clinton, Essex, Franklin, Fulton, Hamilton, Herkimer, Lewis, St. Lawrence, Saratoga, Warren, und Washington Landkreis.

Hier ist ein Video vom Adirondack Park von der offiziellen Website:




Die Adirondack Mountains befinden sich im Adirondack Park. Dieser beherbergt zahlreiche Bäche und Seen wie zum Beispiel den berühmten Lake Placid, in der Stadt des Lake Placid fanden die olympischen Winterspiele statt. Weitere namhafte Seen in der Gegend sind  Saranac Lakes und Raquette Lake.

Die Region ist ein Paradies für Wanderer und für Outdoorbegeisterte...es gibt zahlreiche Aktivitäten für jedermann:

  • mit dem Mountainbike den Whiteface Mountain hinunter
  • klettern in den Felsen der Adirondack Berge
  • mit dem Heißluftballon über Lake George
  • oder Wildwasser-Rafting am Hudson River

Das Angebot ist endlos. Für mehr Informationen klicken Sie hier und Sie gelangen auf die offizielle Adirondack Website.

Lake Placid


Hier ist eine Liste der höchsten Berge in der Gegend:

  • Algonquin Peak; 5,114 ft (1,559 m) .
  • Haystack; 4,960 ft (1,512 m) .
  • Skylight; 4,926 ft (1,501 m).
  • Whiteface; 4,867 ft (1,483 m).
  • Dix; 4,857 ft (1,480 m).
  • Giant; 4,627 ft (1,410 m)

Blick auf Whiteface Mountain - vom Lake Placid Flughafen


Die Information stammen von Wikipedia und der offiziellen Website:
http://visitadirondacks.com

Die Steinformationen im Bryce Canyon National Park, Utah

Der Bryce Canyon National Park befindet sich im südwestlich von Utah und die populäre Attraktion im Park ist der Bryce Canyon. Der Name Canyon ist irreführend, denn es handelt sich nicht um einen Canyon sondern mehr um ein riesigen natürlichen Halbkessel entlang der östlichen Seite des Paunsaugunt Plateau. Bryce besteht aus geologische Strukturen, die 'hoodoos' genannt werden. Diese Strukturen werden durch Frostverwitterung und Flusserosion erzeugt. Die dadurch entstehenden rot, orange und weisse Farbe der Steine bieten eine außergewohnliche Kulisse für die Besucher dieser Gegend.

Hier ist ein Video vom Inspiration Point und einem kleinen Besucher des Bryce Canyon National Park:




Dinge, die man im Bryce Canyon National Park sehen kann:
  • Bryce Amphitheater - befindet sich südwestlich vom Besucherzentrum des Parks und ist die meist besuchteste Attraktion im Park
  • Fairyland Point - befindet sich im nördlichen Teil des Parks und bietet eine atemberaubende Landschaft mit Blick auf Boat Mesa, Fairyland Canyon, die Sinking Ship Formation, Tower Bridge und China Wall
  • Scenic Drive - Wohnmobil Rundfahrt : um all die Landschaften im Park zu sehen, empfiehlt sich eine Wohnmobilfahrt durch den Park. Am Hwy 12 gelangt man zum Bereich des Bryce Canyon, fährt man in Richtung Süden dann gelangt man auf den Hwy 63 , der direkt durch den Hauptteil des Parks führt, beim Besucherzentrum vorbei fährt und zu den Campingplätzen
  • Es gibt einige Campingplätze an denen man das Wohnmobil abstellen kann. Hier ist eine Liste der  Bryce Canyon Area Campgrounds.

Hier ist ein Video vom Navajo Trail (insgesamt 2.2 Meilen lang - man braucht ungefähr 2 Stunden)  im Bryce Canyon National Park :



Die Informationen stammen von Wikipedia und www.utah.com/nationalparks/bryce.htm

Die Mojave Wüste

Die Mojave Wüste befindet sich südöstlichen Teil von Kalifornien und in kleinen Teilen auch in Zentralkalifornien, südlich von Nevada, südwestlich von Utah und im nordwesten von Arizona. Die Wüste wurde nach einem Stamm der Ureinwohner Nordamerikas benannt. Die Grenzen der Mojave Wuste werden normalerweise durch das Vorhandensein der Joshua trees gekennzeichent. Obwohl die Wüste nur spärlich bewohnt ist, können einige größere Stadte dort gefunden werden wie zum Beispiel Lancaster, Kalifornien und Victorville. Las Vegas und Henderson, Nevada sind die größten in Kalifornien.

Mojave Wüste, Death Valley, Kalifornien


Die Wüste ist eine populäre Touristenattraktion und bietet einige Sehenswürdigkeiten:


Wie wäre es mit einer Fahrt entlang des Artist's Drive im Death Valley National Park? Hier ist ein Video : 



Die drei Nationalparks in der Mojave Wüste sind:

Eine Fahrt durch den Joshua Tree Nationalpark. Das Video wurde von Mike's DIY Projects & More, auf youtube, zur Verfügung gestellt:




Die Fahrt führt entlang der Route I-15 Mountain Pass und zeigt die wunderbare Landschaft des Mojave Nationalparks:

Das erste Mal Camping mit dem Wohnmobil

Wollten Sie immer schon mal camping mit dem Wohnmobil ausprobieren, aber haben nie gewusst was da auf Sie zukommt bzw was man alles beachten muss? Dann ist dieses Video genau das Richtige für Sie. Dank Welt der Wunder und der Camping Neulinge Maria und Matthias wissen Sie bald alles was man für den ersten Wohnmobilurlaub planen muss und das Fazit der beiden Wohnmobil Neulinge.


Begriffe rund ums Thema Wohnmobil und Reise

Hier sind einige Begriffe zum Thema Wohnmobil erklärt:

Frischwassertank: fast alle Wohnmobile besitzen einen Frischwasser- und Abwassertank. Bei Frischwassertank unterscheidet man zwischen Unterflurtanks und Überflurtanks. Der Unterflurtank wird unter dem Wohnmobil angebracht und der Überflurtank befindet sich im im Inneren des Fahrzeugs.

Abwassertank: auch hier unterscheidet man zwischen Unterflur- und Überflurtanks. Außerdem wird das Abwasswer in Blackwater und Greywater unterteilt. Als Blackwater wird das Abwasser/Schmutzwasser aus der Toilette des Wohnmobils bezeichnet. Als Greywater wird das gesammlte Abwasser aus dem Spülbecken, Waschbecken und Dusche bezeichnet. Blackwater und Greywater werden getrennt gesammelt.

Dumping: das Entsorgen des Schmutzwassers (Blackwater und Greywater).

Alkoven: ist der Überhang der Wohneinheit des Wohnmobils, der sich über der Fahrerkabine befindet. Dieser Bereich hat meist eine Liegefläche, die für 2 Personen Platz bietet.

Dinette:
der Sitzbereich/Sizecke im Wohnwagen wird auch als Dinette bezeichnet. Bei vielen Fahrzeugen läßt sich dieser Bereich, durch das Zusammenklappen oder Entfernen des Tisches, in ein Bett umwandeln.

Slide Out:
der Sitzbereich/Dinette lasst sich beim stehenden Wohnmobil seitlich ausfahren, wodurch mehr Raum im Inneren des Fahrzeugs entsteht.

Full Hook-Up:
ist ein Stellplatz/Site auf dem Campingplatz, der mit allen Anschlüssen ausgestattet ist. Der Stellplatz bietet Strom- Frisch- und Abwasseranschlüsse. Meist sind solche Stellplatze auch teurer. Auf einigen privaten Stellplatzen wird auch zusätzlich Internetzugang, LAN und Telefon, Kabel- oder Satellitenfernsehen angeboten.

Alkovenmobil

Pull-thru/Pull-through Site
ein Stellplatz auf dem Campingplatz, der so angeordnet ist, dass man mit dem Fahrzeug vorwärts hinein- und herausfahren kann. Dies ist sehr praktisch, da man mit dem Wohnmobil nicht Rückwartsfahren muss.

RV:
ist die Abkürzung für Recreational Vehicle und in Nordamerika werden alle Freizeitmobile als RV's bezeichnet.

Camper/Motorhome:
Bezeichnung fur ein Wohnmobil. Der Innenraum kann nicht nur durch eine Aussentur sondern auch durch die Fahrerkabine betreten werden. Wohnmobile bieten durch Die Austattung hangt von der Grosse des Fahrzeugs ab.

Trailer:
klassischer Wohnwagen, der von einem Fahrzeug gezogen wird.

Truck Camper:
die Wohneinheit sitzt auf der Ladeflache eines Pickups.

Campervan/Van Conversion, Van Camper:
ursprünglich ein Van mit erhöhtem Dach, um mehr Platz bieten zu können.

Caravan:
siehe Trailer. Der Caravan verfugt uber keinen eigenen Motor und wird von einem Fahrzeug gezogen.

Class-A-Motorhome:
Wohnmobile der Klasse A sind busähnliche Fahrzeuge und sind sehr gut ausgestattet. Die Größen beginnen bei 24 Fuß und können bis zu 40 Fuss lang sein.

Class-B-Motorhome:
siehe Campervan: ursprünglich ein Van mit erhöhtem Dach, um mehr Platz bieten zu können.

Class-C-Motorhome:
Wohnmobile der Klasse C werden meist auf der Basis von Vans oder Pickups aufgebaut und die Fahrerkabine bleibt erhalten. Es gibt einen Durchgang zwischen Fahrerkabine und Wohneinheit und das Fahrzeug hat eine Alkove (ist der Überhang der Wohneinheit des Wohnmobils, der sich über der Fahrerkabine befindet. Dieser Bereich hat meist eine Liegefläche, die für 2 Personen Platz bietet).

Die Informationen stammen von folgender Website: