Von Santa Monica zum Zuma Beach in Kalifornien

Diese Route fängt in Santa Monica an und endet beim Zuma Beach. Die Fahrt führt am Pacific Coast Highway in Kalifornien entlang und bietet landschaftlich eine Vielfalt an Bergen, Felsen, Strände und dramatische Meerespanoramas.

Santa Monica Beach

Für eine Pause eignen sich der Malibu Pier und der Surfrider Beach - ideal um sich am Strand zu entspannen. Wieder auf der Weg und man lässt Paradise Cove und Broad Beach hinter sich auf dem Weg zum Zuma Beach.  www.pacific-coast-highway-travel.com

Zuma Beach

Hier sind Videos von Paradise Cove und Broad Beach - zwei wunderschöne Strande in Malibu:




Hier ist eine Liste an RV Parks im Gebiet Malibu.

Hier ist eine Liste an RV Parks im Gebiet Santa Monica.


Hier ist eine Karte, die die beiden Orte zeigt - die Fahrtzeit beträgt ungefähr 43 Minuten:


View Larger Map
Die Informationen stammen von folgendem Buch:

National Geographic - Drives of a Lifetime

Ein Roadtrip durch den Chattahoochee-Oconee National Forest

Die Reise beginnt in Helen, einer früheren Sägemühlestadt, die sich in eine gekünstelte bayrische Alpengemeinde verwandelte. Man fährt nördlich auf dem GA 17/75 und folgt dem Chattahoochee River bis zum südlichen Ende von Chattahoochee National Forest. Bei Robertstown, machen Sie eine detour 5 km auf dem Ga. 356 zum Unicoi State Park und zu den atemberaubenden Anna Ruby Falls. Wieder auf der Straße und auf der Ga. 17/75, entlang des von Bäumen gesäumten Andrews Creek, wird der Weg steiler (bis zu 3,947m beim Unicoi Gap). Danach biegt man links auf den Ga. 180 , in Richtung Brasstown Bald, Georgia's höchster Berg mit 1,458 m.


Helen


Weiter auf der Ga. 180 und man gelangt auf einen Parkplatz. Von dort kann man zum Ziel wandern oder auf das Shuttle für die letzten 800 meter zum Gipfel (the bald) und dem Besucherzentrum warten. Zurück am Ga. 180 und man fährt durch die atemberaubende Blue Ridge Country in Georgia bevor man an ein mit Bergen eingesäumtes Tal gelangt. Dann nach links abbiegen beim Ga. 348 auf den Richard Russell Scenic Byway, dieser folgt dem Oberlauf des Nottely River. Die Straße steigt bis zu 1,061 meter. Man lässt Tesnatee Gap und Hogpen Gap hinter sich und fährt bis zum Blue Ridge Divide. Das steile, holprige Drainage auf der linken Seite ist Lordamercy Cove. Man hat eine wunderschöne Aussicht wenn man Piney Ridge hinunterfährt und man erreicht Dukes Creek Falls in 7 km. Dort hat man die Möglichkeit zu einer Aussichtsplattform zu wandern und die Aussicht zu geniessen. Nach der kurzen Pause biegt man nach links auf den verkehrsreichen Ga.75Alt und dieser führt zurück nach Helen.

Brasstown Bald - Aussichtsturm

Hier einige Infos zu dem Trip:

Startpunkt: Helen, Georgia - eine im Kreis führende Route
Straßen: Ga. 17/75, 356, 180, 348, Richard Russell Scenic Byway, 75Alt
Distanz: 66 km
Fahrtzeit: 1 Stunde
Wann soll man gehen: Frühling bis Herbst
To do: es gibt einen Picknickplatz bei Andrews Creek. Geeignetes Schuhwerk ist wichtig, wenn man plant zu wandern.
www.byways.org

Heißluftballons über Georgia - eine beliebte Touristenattraktion



Die Informationen stammen von folgendem Buch:

Drives of a Lifetime - National Geographic

Mit dem Wohnmobil zur 'Space Coast' - Cape Canaveral in Florida

Cape Canaveral ist ein Kap in Brevard County, Florida und in der Nähe der Atlantikküste des Staates. Von 1963 bis 1973 war das Kap unter dem Namen 'Cape Kennedy' bekannt. Es befindet sich östlich von Merritt Island und ist durch den Banana River getrennt.

Leuchtturm bei Cape Canaveral 

Das Gebiet ist auch bekannt als 'Space Coast' und ist der Standort der Cape Canaveral Air Force Station. Viele US Raumfahrzeuge sind von der Station und dem Kennedy Space Center auf Merritt Island abgehoben und die Worte "Cape Canaveral," "Canaveral", oder "the Cape" sind für viele Leute ein Begriff.

Der MUOS 2 Satellit wird von Cape Canaveral gestartet

Andere wichtige Sehenswürdigkeiten beim Kap sind der Cape Canaveral Leuchtturm und Port Canaveral, einer der belebtesten Anlagehafen für Schiffe in der Welt. Außerdem in dem Gebiet und einen Besuch wert sind die Mosquito Lagoon, der Indian River, Merritt Island National Wildlife Refuge und Canaveral National Seashore.

Unterwegs mit dem Wohnmobil und auf der Suche nach einem RV Park? Hier sind einige Vorschläge für Unterkünfte in der Nahe von Cape Canaveral:



Die Informationen stammen von Wikipedia. Für mehr Infos besuchen Sie die Cape Canaveral Website hier.

Eine kleine Tour zur Freiheitsstatue und zu Ellis Island

Ellis Island befindet sich in der Upper New York Bay in Jersey City, New Jersey östlich vom Liberty State Park und nördlich von Liberty Island. Ellis Island war ein Zugangsportal für Millionen an Einwanderern in die Vereinigten Staaten und diente als Prüfplatz für Einwanderer in den Jahren 1892 bis 1954. Das Land wurde zwischen 1892 und 1934 vergrößert und die Insel wurde die Heimat des Statue of Liberty National Monument in 1965 und des Immigrationmuseum  in 1990. Lange wurde die Insel als Teil von New York angesehen, aber 1998 beschloss der United States Supreme Court, daß die Insel zu New Jersey gehörte.

Statue of Liberty (Freiheitsstatue)


Die Insel kann von zwei Standpunkten aus mit der Fähre erreicht werden:
  • Battery Park, am südlichsten tip von Manhattan
  • Liberty State Park in Jersey City, New Jersey
Klicken Sie hier für Wegbeschreibungen, die zu den zwei oben genannten Orten führen.

Aufgrund der Verwüstungen von Hurricane Sandy sind viele Teile des historische Hauptgebäudes und das Museum geschlossen. Für mehr Info zu der Insel klicken Sie hier und Sie gelangen zur National Park Service Site.

Man kann das Wohnmobil in einem der RV Parks in der Stadt oder ausserhalb abstellen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Stadt erkunden. Hier ist eine Liste an RV Plätzen in NYC Gebiet und New Jersey.



Eine kleine Tour zur Freiheitsstatue und zu Ellis Island


Die Informationen stammen von Wikipedia und von der offiziellen Ellis Island Website und von der National Park Service Site.


Ein Roadtrip zu den Outer Banks in North Carolina

Die 'Outer Banks', auch bekannt unter dem Namen OBX ist eine 320km lange Kette an schmalen Düneninseln vor der Küste von North Carolina (und ein schmaler Teil von Virginia). Sie bedecken den Großteil der Küstenlinie von North Carolina und trennen den Currituck Sound, Albemarle Sound und Pamlico Sound vom Atlantik. Die Outer Banks sind eine beliebte Touristenattraktion und werden wegen dem gemäßigten Klima und der weiten Fläche des Strandes bevorzugt .

Hang Gliding im Jockey's Ridge State Park

Die Anfahrt mit dem Wohnmobil ist einfach. Die Outer Banks befinden sich 82 meilen nördlich vom Norfolk International Airport und 192 Meilen westlich vom Raleigh Durham International Airport. Für detailierte Angaben klicken Sie hier.


Es gibt einige Campingplätze/RV Parks für Wohnmobilreisende in der Gegend. Klicken Sie hier und Sie gelangen zu der offiziellen Outer Banks Website und den RV Parks.

Bodie Island Lighthouse, Outer Banks

Hier sind einige Plätze, die man auf der Reise an den 'Outer Banks' besuchen kann:

  • Currituck Beach Lighthouse - in Corolla. Der Leuchtturm hat einen Museumshop.
  • Wright Brothers National Memorial - das Denkmal erinnert an die Bruder Orville and Wilbur Wright. Sie unternahmen ihre ersten vier, mit Motor angetriebenen, Flüge.
  • Jockey's Ridge State Park - besonders beliebt bei den Kindern sind die Sanddünen im Park
  • Cape Hatteras National Seashore - der Park erstreckt sich von der Küste von Nags Head nach Ocracoke, 119 kilometer weiter südlich und es gibt einige Freiluftaktiviäten im Angebot wie zum Beispiel:
    • die Suche nach Muscheln am Coquina Beach
    • Fischen beim Albemarle Sound
    • die Landschaft im Sumpfgebiet fotografieren
    • auf den Dünen sitzen und die Seele baumeln lassen
    • oder nach Walen im Meer Ausschau halten
  • Bodie Island Lighthouse - der Leuchtturm befindet sich 10 kilometer südlich von Cape Hatteras National Seashore. Er ist 48 meter hoch und wurde das erste Mal in 1872 in Betrieb genommen.
  • Pea Island National Wildlife Refuge - im Besucherzentrum findet man Informationen zu den Wanderwegen in der Gegend. Hat man Glück kann man die verschiedenen Vögel, die in der Gegend residieren, beobachten.
  • Buxton - die Ferienstadt erblüht im Juni. Es gibt Shops, Restaurants, die nur darauf warten entdeckt zu werden.

Hier ist ein Video von den Outer Banks. Einige Eindrücke bevor man sich auf die Reise nach North Carolina macht...was mir besonders Spaß dort machen würde... definitiv das Drachensteigen !




Die Informationen stammen von Wikipedia, National Geographic und www.outerbanks.org

Ein Abstecher zum Rocky Top, Tennessee

Rocky Top ist ein Gebiet in den Great Smoky Mountains, entlang der Tennessee-North Carolina Grenze. Rocky Top ist ein Gipfel (nicht der höchste) im  Thunderhead Mountain, der die Cades Cove überschaut und  vom Appalachian Trail durchquert wird. Das Gebiet bietet populäre Wanderrouten und Mitte Juni kann man den Rhododendron blühen sehen.

Rocky Top befindet sich ungefähr 1.2 Meilen vom Bote Mountain/Appalachian Trail junction und man wandert 550 Fuss bergauf und erreicht eine Lichtung auf der westlichen Seite des Berges. Obwohl der Aufstieg einiges abverlangt, die Aussicht macht es definitiv wett.

Außerdem wurde dem 'Rocky Top' ein Song gewidmet und dieser gilt als einer der acht offiziellen Staatslieder von Tennessee. Der Song wurde 1967 von Felice und Boudleaux Bryant geschrieben und im selben Jahr von den Osborne Brothers aufgenommen.

Hier ein Video vom Song 'Rocky Top' gesungen von den Osborne Brothers



Rocky Top und der Appalachian Trail

Wie gelangt man mit dem Wohnmobil zum Rocky Top?

Die Route zum Rocky Top und zum Gipfel des Thunderhead Mountain beginnt beim Anthony Creek Trailhead in Cades Cove. Von der Townsend Straßenkreuzung fährt man 7.5 Meilen westlich auf der Laurel Creek Road und man erreicht Cades Cove. Danach biegt man nach links, in Richtung des Cades Cove Campingplatz, ab. Gleich danach biegt man nochmals nach links ab, in Richtung Picknickplatz. Der Anthony Creek Trailhead befindet sich am Ende des Picknickplatzes.

Will man einige Tage in der Umgebung oder in den Great Smoky Mountains verbringen, keine Sorge, es gibt einige Unterkünfte mit dem Wohnmobil. Es gibt über 30 RV Campingplätze im Park. Klicken Sie hier und Sie gelangen zu der Website.

Hier ist ein Video vom youtube user 'Outside'. Er nimmt uns mit auf seinem Hike zum Rocky Top. Er gibt uns einige interessante Infos während seiner Wanderung...Achtung Bären und bitte keine füttern!!




Die Informationen stammen von Wikipedia und hier.

Hier ist ein Link zu der offiziellen Great Smoky Mountains Website.