Ein Besuch bei den Niagarafällen in New York

Niagarafälle ist ein Sammelname für die drei Wasserfälle, die sich an der internationalen Grenze zwischen Kanada und den USA - oder genauer gesagt zwischen der Provinz von Ontario und dem Staat von New York befinden. Sie bilden das südliche Ende des Niagara Gorge.

Die Niagarafälle

Die drei Wasserfalle sind (vom größten bis zum kleinsten) Horseshoe Falls, die American Falls und die Bridal Veil Falls.

Die Horseshoe Falls befinden sich überwiegend auf der kanadischen Seite und die American Falls liegen überwiegend auf der amerikanischen Seite - getrennt von Goat Island. Die schmalen Bridal Veil Falls befinden sich auf der amerikanischen Seite und sind von den anderen Wasserfällen durch Luna Island getrennt. Die internationale Grenze wurde von den Horseshoe Falls in 1819 gezogen. Diese Grenze war lange sehr strittig aufgrund natürlicher Erosion und Konstruktion.

Die Niagarafälle wurden geformt, als die Gletscher am Ende der Wisconsin-Vereisung zurücktraten und das Wasser der neugeformten Great Lakes einen Weg durch das Niagara Escarpment - in Richtung zum Atlantischen Ozean - geformt haben.

Die Niagarafälle sind eine beliebte Touristenattraktionen und werden von unzähligen Personen jedes Jahr besucht. Für mehr Informationen besuchen Sie die offizielle Webseite für New York.

Hier sind einige sehenswerte Videos von den Niagarafällen:




Die Informationen stammen von Wikipedia.